Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl

Wahlen / Abstimmungen

 

Landtagswahl 14.05.17

 

Volksbegehren "G9 jetzt"

 

Wahl- bzw. Abstimmungsschein beantragen

Wahl- bzw. Abstimmungsschein beantragen

 

Veranstaltungskalender

 

März 2017
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03. 04. 05.
06. 07. 08. 09. 10. 11. 12.
13. 14. 15. 16. 17. 18. 19.
20. 21. 22. 23. 24. 25. 26.
27. 28. 29. 30. 31.

 

Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Erschließungsarbeiten für Neubaugebiet „Auf der Hüll“ abgeschlossen

Odendorf. Nach dem Abschluss der Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet „Auf der Hüll“ in Odendorf zum Jahresende 2016 konnte nun die Übergabe der Erschließungsanlagen gefeiert werden. Die Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet „Auf der Hüll“ haben 2011 begonnen. Grundlage hierfür war der vom Haupt-, Finanz- und Beschwerdeausschuss beschlossene Erschließungsvertrag mit der Erschließungs-GbR Od11. Die Baufirma Scheiff aus Euskirchen hat die Erschließungsarbeiten ausgeführt. Der Kanal sowie die Straße und deren Beleuchtung wurden hergestellt. Der Spielplatz mit einem Sandkasten und einem Spielgerät ist ebenfalls fertig. Ein Mehrfamilienhaus und zwei Einfamilienhäuser stehen bereits und ein Mehrfamilienhaus und fünf weitere Einfamilienhäuser werden derzeit gebaut. Für ein weiteres Einfamilienhaus liegt ein Bauantrag vor. Die Senioreneinrichtung in der Bahnhofstraße 1, die ebenfalls auf der Wohnbaufläche angesiedelt ist, konnte bereits 2014 eröffnet werden. „Mit dem Baugebiet „Auf der Hüll“ ist es der Gemeinde gelungen, eine innergemeindliche Nachverdichtung im Ort mit unmittelbaren Bezug zum Bahnhof zu verwirklichen“, sagte Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner.
 

Auf der Hüll

 
Mit einem Beschluss zum Abschluss eines Erschließungsvertrages zur 1. und 6. Änderung des Bebauungsplanes Odendorf Od 11 „Auf der Hüll“ hat der Haupt-, Finanz- und Beschwerdeausschuss in seiner Sitzung vom 15.02.2011 die Realisierung eines Seniorenheimes mit anschließender Wohnbebauung in Swisttal-Odendorf, Bahnhofstraße, auf den Weg gebracht.
 
Das Wohnbaugebiet, das im nördlichen Teil von Odendorf in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof liegt, umfasst eine Fläche von über einem Hektar. Das Plangebiet grenzt im Norden an die Bahnflächen mit der Stellplatzanlage, im Osten an die vorhandene Bebauung der Essiger Straße, im Süden an den Gartenbereich der bebauten Grundstücke entlang des Bendenweges und im Westen an einige bebaute Parzellen.
 
Die Anliegerstraße wurde als verkehrsberuhigter Bereich ausgebaut und mit Versätzen so gestaltet, dass kein schnelles Fahren ermöglicht wird. Es wurden Pflanzbeete angelegt, die durch Bäume eingefasst werden.
 
„Ich freue mich über den Abschluss der Erschließungsarbeiten und bedanke mich im Namen der Erschließungsgemeinschaft für die gute Zusammenarbeit mit den zuständigen Gremien des Rates und der Verwaltung“, sagte Peter Nettekoven von der Erschließungs-GbR Od11.



PDF erstellen
.